Michel Sidibé: „Zusammen können wir AIDS endlich beenden!“ Published on:

6. September 2018
Michel Sidibé ist der Geschäftsführer von UNAIDS. Das gemeinsame Programm der Vereinten Nationen gegen HIV und AIDS arbeitet daran, weitere HIV-Infektionen zu stoppen und sicherzustellen, dass jeder, der mit HIV lebt, Zugang zu einer HIV-Behandlung bekommt. Während der International AIDS Conference in Amsterdam hatten wir die Möglichkeit, mit Michel zu sprechen. Hier erfahrt ihr, welche Möglichkeiten er sieht, um AIDS endgültig zu beenden.

Was tut UNAIDS, um die Jugend in den Kampf gegen AIDS miteinzubeziehen?

Wir versuchen sehr stark, eine Partnerschaft mit jungen Menschen und Menschen, die HIV-positiv sind, aufzubauen. Denn diese Zusammenarbeit könnte uns auf ein ganz neues Level bringen. Deshalb haben wir uns mit eurem Head Quarter in Verbindung gesetzt, um gemeinsam eine neue Bewegung zu schaffen, die uns dabei hilft, Sexualität aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Auf diese Weise können wir sexuelle Aufklärung so gestalten, dass sie jede Person auch wirklich erreicht.

Wie kann die Jugend dabei helfen, AIDS weltweit zu beenden?

Die Jugend kann uns dabei helfen, das Tempo des Handelns zu beschleunigen, indem sie Informationen zur Verfügung stellt, sich miteinander vernetzt und Mut zuspricht. Knapp 40 Prozent der HIV-Infektionen sind auch heute noch unter jungen Menschen zu finden. Auf meinem Kontinent Afrika sind etwa 83 Prozent der Bevölkerung unter 35 Jahre alt. Wenn man es also verpasst, die jungen Menschen zum aktiven Handeln zu bewegen und nur denkt, sie warten einfach, bis sie dein Projekt erreicht, kann man das große Ziel nicht erreichen. Ich glaube nicht, dass UNAIDS das große Ziel ohne junge Menschen erreichen kann.

Wenn Sie die Möglichkeit hätten, jedem jungen Mensch auf der Welt etwas ans Herz zu legen. Was wäre das?

Ich würde einfach sagen, dass Ihr die Generation seid, die AIDS beenden kann. Denn wenn ihr euch mit unserer Generation unterhaltet, werdet ihr feststellen können, dass es tatsächlich möglich ist. Zusammen können wir es schaffen.

A warm welcome in our #Broadcaststudio🙌Michel Sidibe, the executive director of UNAIDS, held his first speech at #AIDS2018 in our #YouthHeadquarters and celebrated the launch of our Headquarters with us 🎉Unfortunately not all of you can be here today and that’s why we thought of something special 👉 we’re not only publishing all of our sessions, we’re also making a summary of thee most important conclusions in our broadcast studio!👇 Check it out now👇

Gepostet von Youth against AIDS am Samstag, 21. Juli 2018

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

Related