Youtuber am schwitzen! Published on:

3. Oktober 2016
Auf den Videodays in Berlin hat Jugend gegen AIDS den Youtubern ordentlich eingeheizt. 
JGA VD16 Berlin (7 von 18)

Auf Köln folgt Berlin, zumindest was das größte YouTuber-Treffen betrifft und apropos folgen, so folgten den Internet-Stars der Szene tausende von Fans nach Berlin und Potsdam, um ihre Youtuber live zu treffen. Künstler wie Mike Singer, Mystery Brothers oder DNSTJ wurden von den Fans sehnsüchtig erwartet. Bereits 3 Stunden vor dem Einlass trafen sich erste Fans vor den Toren der Halle.

Zu erleben waren allerdings nicht nur die rund 200 Künstler, sondern auch erneut Jugend gegen AIDS e. V., die über 20.000 angereiste Besucher begeistern konnten. Grund der Begeisterung war ein erstmaliges Livequizz mit den Stars, in dem sie mit Fragen rund um das Thema der Sexualität ordentlich eingeheizt wurden. Mit Fragen wie „Tut das erste Mal der Frau immer weh?“ oder „Was bedeutet eigentlich Asexualität?“ brachten man einige Stars ganz schön ins Grübeln. Am Ende konnte Jugend gegen AIDS gemeinsammit den Stars erfolgreich aufzeigen, wie wichtig es ist, mit den Themen Sex, Liebe und sexuelle übertragbaren Krankheiten offener umzugehen und vor allem, dass man generell mehr darüber sprechen sollte und eben keine Fragen tabuisiert. 
JGA VD16 Berlin (14 von 18)
Neben der Liveshow des Vereins konnten vor allem aber die nicht-angereisten Fans ihre Idole auch auf der Couch im Backstagebereich von Jugend gegen AIDS auf Facebook beobachten. In den auf Facebook ausgestrahlten Live-Interviews sprach der Verein mit den Künstlern über deren Erfahrungen mit dem Thema und konnten gemeinsam Tipps geben, wie man bestenfalls mit Liebeskummer umgehen sollte oder welche Tipps es für das Erste Mal gibt.
Darüber hinaus war der Verein natürlich auch mit einem Stand vor Ort vertreten und konnte auf Augenhöhe mit den Besuchern des Fantreffens über deren Fragen sprechen, Tipps geben und selbstverständlich auch mit Kondomen ausstatten. 
JGA VD16 Berlin (1 von 18)

„Wir sind dankbar darüber, die VideoDays mittlerweile als unseren Partner benennen zu dürfen und freuen uns sehr, dass wir sogar unsere eigene Liveshow realisieren konnten“ verriet Anna Konopka, Vorstandsmitglied für den Bereich Education bei Jugend gegen AIDS,  über die gemeinsame Arbeit. „Die Besucher der VideoDays sind im Prinzip genau diejenigen, die wir mit unseren Botschaften erreichen möchten. Gemeinsam könnten wir es schaffen, dass unsere Themen nicht mehr tabuisiert werden, sondern offen darüber gesprochen wird und somit keine Angst und Stigmata mehr im Raum stehen. Außerdem können wir mit den Idolen der Besucher jede Menge Aufmerksamkeit generieren, vor allem dann, wenn wir auch noch mit Opel den persönlichen Shuttleservice der Stars stellen und direkt auf den roten Teppich vorfahren dürfen“.

Related