#Workshop-Wednesday: Warum bekommt man random Latten? Published on:

7. Februar 2018
Um so viele junge Menschen wie möglich aufzuklären, sind unsere fleißigen Peers regelmäßig in Schulen unterwegs. Dabei haben die Jugendlichen unter anderem die Möglichkeit, alles zum Thema Liebe, Sex oder dem anderen Geschlecht zu fragen, was sie schon immer wissen wollten. Für Euch haben wir daraus ein kleines Best-Of zusammengestellt:

Wirkt der Penis durch eine Rasur größer?

Eine berechtigte Frage, die sich jeder Junge schon mindestens einmal in seinem Leben gestellt hat. Und Fakt ist, dass es genau zwei Arten von Männern gibt: Nämlich die, die sich schon mal ihre Intimbehaarung rasiert haben, um herauszufinden, ob ihr bestes Stück dadurch brachialer wirkt. Und die, die lügen. Nicht umsonst gibt es den berühmten Spruch: Je kürzer die Hecke, desto größer das Haus. Ob das Stutzen und Trimmen der spröden und krausligen Haare über unserem zweiten Gehirn aber tatsächlich die Wahrnehmung von anderen Menschen beeinflusst: Man(n) weiß es nicht. Das müsste das andere Geschlecht für uns beurteilen. Also Mädels, was denkt ihr?

Warum bekommt man random Latten?

Kaum passt man mal eine Sekunde nicht auf und zack, sind sie da: die Random-Latten. Und weil sie in der Regel unbeabsichtigt und in völlig unpassenden Momenten erscheinen, bleiben uns Männern oftmals nur wenige Sekunden, um zu reagieren: Ein stilvolles “Hochklemmen” oder ein “Ich bleib noch kurz sitzen” sind die Methoden, die vermutlich am häufigsten angewendet werden. Aber woher kommen diese unerwünschten Wegbegleiter eigentlich? Für Random-Latten kann es verschiedene Ursachen geben. Zum einen ist es erwiesen, dass Männer und Frauen mehrmals täglich an Sex denken, ohne einen gewissen Anlass dafür zu haben. Das kann unbewusst passieren, oder weil man sich die heiße Mathelehrerin in Unterwäsche vorstellt. Zum anderen kann auch Druck auf der Blase dazu führen, dass sich der Penis ohne Vorankündigung verhärtet. Für manche Random-Latten gibt es aber auch schlicht und ergreifend keine wirkliche Erklärung. Das einzig Gute an ihnen ist aber: So schnell wie sie da sind, sind sie meistens auch wieder weg.

Kann ich meine Schamhaare rauchen?

Um diese Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten: Kann ich morgen nackt in die Uni gehen? Ja, vermutlich. Ob das die beste Idee wäre, wage ich aber zu bezweifeln. Dasselbe gilt auch für das Rauchen der eigenen Schamhaare: Theoretisch möglich. Praktisch aber nicht zu empfehlen. Ich habe tatsächlich einen Kumpel (ich wusste, dass der Tag kommt, an dem ich dir dafür dankbar bin!), der das schon mal ausprobiert hat. Und ich kann euch versichern: Der hat das nie wieder gemacht. Ist anscheinend ziemlich eklig und kann zu starkem Brechreiz führen.

Schön, dass ihr nachfragt!

Aufklärung ist ein Thema, das oft mit viel Gelächter und Peinlichkeiten zu tun hat. Trotzdem sollte es niemandem unangenehm sein, Fragen zu stellen, auf die man gerne eine Antwort wüsste. Und dafür sind wir da! Traut euch und habt keine Scheu. Denn nur, wer mutig genug ist, um lieber einmal mehr als einmal zu wenig nachzufragen, kann mit einem sicheren und guten Gefühl seine Sexualität ausleben und genießen. Eure Fragen machen unsere Arbeit erst zu der, die sie ist. Also denkt dran:

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

Ihr wollt mehr? Hier geht es zu unserem letzten Beitrag über Freundschaft!

Autor: David
Team Blog
Jugend gegen AIDS e.V.

Related