Was tun, wenn das Herz bricht? Published on:

28. Februar 2018
Das Spiel mit der Liebe ist kompliziert. Lieben sich zwei Menschen, ist sie das schönste Gefühl der Welt. Liebt nur einer, kann sie sehr, sehr wehtun. Herzschmerz reißt ein tiefes Loch in unsere Brust und braucht eine ganze Weile, um geheilt zu werden. Wie ihr ihn am schnellsten wieder losbekommt, erfahrt ihr hier:

Die Situation kennt wahrscheinlich jeder von uns: Man ist total verknallt, macht sich große Hoffnungen und wird am Ende doch enttäuscht. Sei es aus eigenem Unvermögen, der berüchtigten Friendzone, weil der/die Andere keine Gefühle für einen entwickeln konnte oder einen anderen Menschen liebt. Die Einsicht, dass aus der Beziehung nie etwas werden wird, die man sich im Kopf schon bis ins kleinste Detail ausgemalt hat, reißt eine tiefe Wunde in unser Herz. So fühlt es sich auf jeden Fall an. Oft dauert es Wochen, manchmal Monate, teilweise sogar Jahre, um mit der verlorenen Liebe vollkommen abzuschließen. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, gibt es allerdings einige Möglichkeiten. Sie helfen dabei, die Tränen zu trocknen und schon bald wieder lachen und lieben zu können.

Einen Schlussstrich ziehen

Der beste Weg, um den Herzschmerz zu beenden, ist vermutlich der, einen Punkt hinter die Geschichte ohne Happy End zu setzen. Denn erst, wenn ihr euch selbst davon überzeugen konntet, dass es keinen Sinn macht, weiter Gefühle und Zeit in eine Hoffnung zu stecken, die eigentlich aussichtslos ist, kann der Heilungsprozess beginnen. In Embryonalstellung im Bett zu liegen, traurige Musik zu hören und alte Fotos anzuschauen, ist da eher kontraproduktiv. Versucht realistisch zu sein und hört auf darauf zu hoffen, dass eure Geliebte oder euer Geliebter seine Meinung noch einmal überdenkt. Das Leben läuft leider nicht immer wie im Kinofilm. Sollte es aber doch dazu kommen, habt ihr euch bis dahin wenigstens nicht umsonst Gedanken gemacht und gelitten.

Den Kopf freibekommen

Es kann helfen, erstmal eine ganze Weile Abstand vom Anderen zu halten, die Chatverläufe zu löschen und die gemeinsamen Fotos wegzuwerfen. Denn nur, wenn ihr den Kopf freibekommt, vergesst ihr irgendwann auch den Schmerz, der euch Nächte lang wachgehalten hat. Macht Sport, trefft euch mit Freunden, geht feiern und lernt neue Leute kennen. Alles, was nichts mit eurer verlorenen Liebe zu tun hat und jede Sekunde, in der ihr nicht darüber nachdenkt, bringt euch der Erlösung einen Schritt näher.

Die Zeit heilt alle Wunden

Das ist ein vielzitierter Satz, der den meisten wahrscheinlich schon lange zum Hals raushängt. Aber es stimmt wirklich. Egal, wie tief der Schmerz sitzt und egal, wie viele Tränen vergossen wurden, irgendwann ist auch der schlimmste Herzschmerz nur noch Erinnerung. Wie lange das dauert ist allerdings von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Sicher ist nur: Es kommt der Moment, in dem die Sonne wieder durch die dicken, schwarzen Wolken bricht und auch den hartnäckigsten Regen vertreibt. Metapher Ende.

Und wer weiß – vielleicht trefft ihr nach überstandenem Herzschmerz ja auch auf die Person, die euch genauso toll findet, wie ihr sie. Und dafür haben sich alle Strapazen und Schmerzen im Endeffekt dann doch gelohnt. Also denkt dran:

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

 

Lust auf mehr? Hier geht es zu unserem letzten Blog-Beitrag, in dem Grünen-Politiker Rasmus Andresen von seiner Aufklärung erzählt.

Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Feedback für uns habt, schickt uns einfach eine Mail an: blog@jugend-gegen-aids.de! Wir freuen uns über jede Reaktion und antworten jedem natürlich so schnell es geht.

Autor: David
Team Blog
Jugend gegen AIDS e.V.
blog@jugend-gegen-aids.de

This post was written by Jugend gegen AIDS Blog

Related