TINCON – die zweite: Lennart Falk als Speaker auf dem Festival für digitale Jugendkultur Published on:

24. Juni 2017

Nach der Präsentation des JGA-Vorstandsvorsitzenden Daniel Nagel auf der Jugendmesse TINCON in Hamburg, waren die jungen Ehrenamtlichen natürlich auch auf dem zweiten Event in Berlin am Start. Die teenageinternetworkconvention (TINCON) ist ein Festival für digitale Jugendkultur. Im Kraftwerk in Berlin-Mitte stellte am vergangenen Freitag, dem 23. Juni, Vorstandsmitglied Lennart Falk Jugend gegen AIDS auf der U21-Bühne vor. In seiner Präsentation „Kann man eine Sexpuppe schwängern? Von Aufklärung mit Gummis und Dildos“ sprach er überdas Projekt Positive Schule (PPS).

Lennart Falk von Jugend gegen AIDS bei der Tincon

Lennart ist Head of Membership und Co-Region Manager DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Jugend gegen AIDS. Angefangen als Landesschülersprecherin Schleswig-Holstein lernte er im März 2015 Jugend gegen AIDS auf einem Kongress kennen – und war sofort überzeugt. Dann ging alles sehr schnell: Lennart ließ sich als Peer ausbilden, um Jugendlichen selbst Aufklärung auf Augenhöhenahezubringen. Als Teil der JGA-Family wurde er danach Referent für Public Affairs und gründete mal so ganz nebenbei die Regionalgruppe in Lübeck.
Als Teamleiter für External Affairs versuchte er später das Projekt Positive Schule in Lübeck voranzutreiben und selbst möglichst viele Workshops zu halten. Bei PPS gehen junge Peer-Aufklärer in die Schulklassen und halten dreistündige Workshops. Diese Aufklärung auf Augenhöhe ist eines der größten Anliegen von Jugend gegen AIDS.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen Regios wechselte Lennart in das Team Deutschland, fing dort an als Co-Region Manager die Regionalgruppen von JGA im ganzen Land zu unterstützen. Seit Anfang 2017 ist eraußerdem für das gesamte Team in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) verantwortlich.

Related