Regenbogenfarben am Köln Bonn Airport Published on:

7. Juli 2018

Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) am 08. Juli in Köln wurde der Paradetruck der internationalen Aufklärungsinitiative Jugend gegen AIDS e.V. (JGA) vor dem Terminal 1 am Köln Bonn Airport der Öffentlichkeit präsentiert. Die Aktion war Teil der aktuellen Kampagne „Herzlich willkommen zum Christopher Street Day – Do what you want. Do it with love, respect and condoms“. Mit ihr wirbt JGA zum bereits fünften Mal am Flughafen für eine offene Gesellschaft, in der Werte wie Akzeptanz und Respekt zum Alltag gehören.

Die Kampagne – auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen – begrüßt die Passagiere auf Bannern, Leuchtreklametafeln und Video-Leinwänden am Flughafen mit ihrer Botschaft. Staatssekretär Andreas Bothe ist stolz auf die langjährige Zusammenarbeit: „Ich freue mich, dass mit dieser Kampagne jetzt zwei Wochen lang Reisende aus aller Welt bunt und weltoffen in Köln begrüßt werden. So wird aus dem Tor zum Rheinland ein Tor zu Vielfalt und Toleranz. Ich danke dem Verein Jugend gegen AIDS und dem Köln Bonn Airport für Ihr Engagement für eine Gesellschaft, in der sich niemand verstecken muss“.

„Jede Jeck is anders – ein wunderbares kölsches Lebensmotto. Denn Köln ist eine vielfältige, bunte, weltoffene und moderne Stadtgesellschaft. Mit dieser Aktion zum diesjährigen CSD zeigt der Kölner Flughafen in Zusammenarbeit mit der Aufklärungsinitiative „Jugend gegen Aids e.V.“ wieder einmal, dass er das Tor hierzu ist und Besucherinnen und Besucher aus aller Welt herzlich willkommen heißt.“, sagt Kölns Erste Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes.

Mit auf dem JGA-Truck waren außerdem Johan Vanneste, Geschäftsführer der Flughafen Köln/Bonn GmbH und Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS Daniel Nagel. „Wer in diesen Tagen bei uns am Köln Bonn Airport landet, merkt sofort: Er ist in einer modernen und toleranten Stadt angekommen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Jugend gegen AIDS e.V. nun schon zum fünften Mal mit unserer Willkommenskampagne der bunte und positive Startpunkt für viele Besucher zu sein, die für den CSD nach Köln reisen“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Johan Vanneste.

„Die fünfte CSD-Kampagne ist inzwischen nicht nur eine schöne Tradition, sondern auch zu einem starken Zeichen für eine offene Gesellschaft geworden. Durch die Zusammenarbeit mit dem Flughafen zeigen wir, dass jeder Mensch in Köln herzlich willkommen ist – egal wen man liebt. Wir tragen unsere Werte vom Flughafen bis zur Parade und in die ganze Welt: Do what you want. Do it with love, respect and condoms“, so Daniel Nagel, Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS e.V.

This post was written by Jugend gegen AIDS Presse

Related