Personal Story Teil 1: Daten, Küssen und Sex – das Leben als Single Published on:

12. März 2017

Die meisten von euch kennen ja sicherlich schon die Geschichte über mein wundervolles Silvester – Betrunkene und Erbrochenes überall und kleine, nervige, aufgedrehte Mädels, die unbedingt jemanden zum Vögeln brauchten. Nach dieser aufregenden Nacht traf ich mich mit meiner Freundin, Sophie, wie üblich auf einen Kaffee. Ich erzählte ihr von meinem Silvester, was sich innerhalb von 3 Minuten erledigt hatte, und dann begann meine Freundin mit ihrer Story. Von Vanessa

Sie stattete mir einen Bericht von beinahe einer Stunde ab und bot mir somit genügend Stoff, den ich erst einmal zu verarbeiten versuchte: von zwei Typen wurde sie angequatscht, von drei hatte sie die Nummer bekommen und ihre damalige Affäre lief für sie über eine Stunde verwirrt in Leipzig umher. Als ob dies nicht genug gewesen wäre, nein, es kam auch beinahe zum Dreier. Wow, dachte ich mir, aufregende Geschichte. Doch es blieb nicht nur bei diesem einem spannenden Abend: ihr Singleleben sollte uns noch viele weitere Gesprächsthemen bieten, doch lest selbst!

Seit ihrer letzten Beziehung hatte Sophie fünf neue Leute kennengelernt. Für sie ist es absolut kein Problem, einen Typen ihrer Wahl anzusprechen. Letztens erst waren wir zusammen in einem Club, sie ging einfach auf diesen heißen Mann zu und stellte sich vor. Ganz locker sagte sie ihm, dass sie ihn attraktiv fände und ob er denn Lust hätte, mit ihr zu tanzen.

Für sie ist es kein Ding, die Offensive zu übernehmen – stets nach dem Motto “Arschbacken zusammenkneifen und den inneren Schweinehund überwinden”. Party, Gruppe, Alkohol, Sex, Kondome

Das Kennenlernen – erstes Gespräch; erster Chat; erstes Treffen; und dann Sex?

Sie empfindet es in einer Disco oder einer Bar am einfachsten, jemanden Neuen kennenzulernen. Ein kleiner Drink mindert schon einmal die Anspannung. Nachdem man das “Hey, ich bin…” abgehackt hat, kommt man ins Gespräch und lernt seinen Gegenüber ein wenig kennen – kann man sich mit ihm unterhalten? Was interessiert ihn? Was macht er? Da man ja meistens mit jemanden unterwegs ist, werden die Nummern schnell ausgetauscht und man geht sofort zum Schreiben über.

Es war egal, um welche Themen sich ihre Gespräche drehten, Offenheit ist ihr besonders wichtig. Ob Sport, Klamotten oder Sex, sie war immer authentisch und ehrlich. Und dann beginnt das Daten. Manchmal trifft sie auf jemanden, mit dem Sex das einzig interessante Thema zu sein scheint, sodass man sich recht schnell seiner Erregung hingibt. Doch manchmal braucht man einige Dates, bis man sich warm gespielt hat – irgendwann küsst man sich, wird immer fordernder und landet letztendlich im Bett.

Nach drei Sexpartnern, vielen Dates und langen Chatverläufen, sehnt man sich dabei nicht doch nach einem festen Partner?

“Ja, ab und zu. Ich kann mit zwanglosen Beziehungen gut umgehen, dennoch muss man schon zugeben, dass, erst einmal rein auf den Sex bezogen, eine Beziehung viele Vorteile mit sich bringt. Man ist aufeinander abgestimmt und da eben auch Gefühle im Spiel sind, wird der Sex meist schöner.”

Was ihre Affäre und eine dritte Person mit ihrem besten Sexerlebnis zu tun haben, wie ihr schlimmstes Date mit einem wildfremden Typen im dunklen Wald verlief und von welchen weiteren Storys sie zu berichten hat, könnt ihr morgen im zweiten Teil des Interviews mit Sophie nachlesen.

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

Related