Männer – gefühlslose Schweine. Published on:

18. März 2017

One Night Stands sind genau das richtige für Männer. Warum eine Beziehung mit Verpflichtungen und Einschränkungen eingehen, wenn ich wann, wo und mit wem ich will, Sex haben kann?! Von Billy

Männer sind sexbesessene, egoistische Machos. Seit Jahrhunderten und auch weiterhin in Jahrhunderten. So war es, so wird es immer bleiben. Wird der oder die eine zu langweilig, wird er oder sie fallen gelassen, wie eine heiße Kartoffel. Ist doch so!

Natürlich ist das nicht so. Aber tatsächlich ist es evolutionär gesehen durchaus logisch, dass sich Männer mit möglichst vielen Geschlechtspartnerinnen oder –partnern fortpflanzen wollen. Wäre jeder Mann monogam, würde es wahrscheinlich weniger Kinder geben. Männer sind von der Natur her so „programmiert“, ihre Samen möglichst weit zu verteilen, um so für Nachwuchs zu sorgen.

Nun leben wir aber in einer Zeit, in der Sex längst kein alleiniges Symbol der Fortpflanzung mehr ist. Männer stehen nicht mehr unter dem Druck, möglichst viel Nachwuchs zu garantieren, da die Sterberate unter Kindern geringer und die Überlebensrate von Menschen enorm gestiegen ist.

Nichtsdestotrotz bedeutet das nicht, dass Männer beim Sex grundsätzlich keine Gefühle entwickeln. Oder dass jede Frau bei jedem Sex Gefühle entwickelt. Ich bezweifle übrigens auch, dass das damals immer der Fall war.

 

Sex sollte erstmal nur als das gesehen werden, was es heute ist. Ein Ausdruck von Lust und Erotik. Wenn sich daraus Gefühle entwickeln, ist das eine schöne Sache. Sie hätten sich aber auch bei einem normalen Date entwickelt, da Gefühle meiner Meinung nach nicht an Sex gekoppelt sind, sondern an den anderen Menschen.

Entwickelt nur einer oder eine von beiden Gefühle, müssen beide schauen, wie sie damit umgehen. Die meisten, die keine Gefühle entwickeln, sehen das dann als einmaliges Treffen an oder streben eine Freundschaft plus an. Sie sind in der Regel dann auch nicht daran interessiert, eine Beziehung aufzubauen. Das muss ich in dem Fall auch akzeptieren – immerhin kann ich ihn oder sie ja schlecht zwingen, Gefühle für mich zu haben.

Mein Tipp: Um zu verhindern, dass sich beim Sex Gefühle entwickeln, checkt die andere Person vorher ab. Beschränkt sich euer Interesse wirklich nur auf ein Abenteuer und das Äußere, dann ist es unwahrscheinlich, dass ihr euch in ihn oder sie verliebt. Zweifelt ihr sowieso schon, ob Sex das richtige ist oder wollt ihr eigentlich mehr von der Person, dann seid so ehrlich und sagt dankend ab.

Das hat mich bestimmt schon vor einigen Liebesdramen bewahrt.

Do what you want. Do it with love, respect and condoms.

Related