Gemeinsam AIDS den Kampf ansagen: JGA präsentiert globale Aufklärungsbewegung in Indien Published on:

13. April 2018

Weltweit sind heute immer noch mehr als 37 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Die internationale Aufklärungsinitiative Jugend gegen AIDS (JGA) will das ändern und AIDS beenden. Als offizieller Partner der Welt AIDS Konferenz setzt sie ihren Kampf gegen AIDS nun weltweit fort. Nach dem internationalen Kampagnenstart in New York präsentierte die Aufklärungsinitiative ihre globale Bewegung „Youth against AIDS“ (YAA) in Neu-Delhi und Mumbai und arbeitet international nicht nur mit Organisationen, wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder UNAIDS zusammen, sondern schloss auch Partnerschaften mit verschiedenen NGOs, um gemeinsam HIV und AIDS weltweit ein Ende zu setzen.

Auch in Asien setzt JGA auf enge Kooperationen mit regionalen Partnerorganisationen und launchte mit einer der angesehensten NGOs Indiens, Humsafar Trust, die globale Bewegung für Asien. Durch die live Übertragung über Facebook, wurden dabei schon in den ersten Stunden nur tausende Jugendliche erreicht und sich der Bewegung im Kampf gegen AIDS anzuschließen.

„Als wir vor knapp 8 Jahren im Stuhlkreis in einer Hamburger Schule starteten, hätten wir nie gedacht, dass wir einmal eine globale Bewegung in Asien launchen würden. Kein Grund zum Abheben, aber ein weiterer Grund daran zu glauben, dass wir als junge Generation einen Wandel schaffen und AIDS beenden können“, so Daniel Nagel, Vorsitzender des Vorstands von Jugend gegen AIDS.

Bereits bestehende Zusammenarbeiten, wie beispielsweise mit UNAIDS oder der starken Partnerschaft mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wurden durch lokale Organisationen erweitert. Sowohl in Neu-Delhi, als auch Mumbai fand in Workshops und gemeinsamen Diskussionen ein aktiver Austausch statt, um in Zukunft gemeinsam Maßnahmen gegen die tödliche Erkrankung auszuführen.

Als offizieller Partner der Welt-AIDS-Konferenz bringt JGA mehr als 300 junge Menschen von allen Kontinenten zu AIDS2018 und macht deutlich, dass es die junge Generation ist, die HIV beenden kann. Um Jugendliche auf der ganzen Welt zu erreichen, wird die Kampagne bis zum Sommer immer weiterentwickelt.

Mit Kampagnenstarts auf fünf Kontinenten, in sieben Ländern und acht Städten macht die Aufklärungsinitiative eines deutlich: Die Jugend kann AIDS beenden. Weltweit gibt sie jungen Menschen die Chance, ein Teil des Wandels zu sein. Um das Projekt zu finanzieren, startet Jugend gegen AIDS gemeinsam mit GoFundMe die größte Spendenaktion der Vereinsgeschichte. Über die Crowdfunding-Plattform GoFundMe und einen eigens eingerichteten Blog wird der aktuelle Stand der Kampagne täglich dokumentiert. Jeder Euro fließt direkt in dringend notwendige Präventionsarbeit. Denn Jeder engagierte Jugendliche auf der Welt soll die Möglichkeit haben, sich einzubringen und seine Bedürfnisse zu formulieren – unabhängig von Herkunft und sozialem Status.

JGA-Kampagnenstarts:

14. März New York
13. April Mumbai
23. April Genf
01. Mai Sao Paulo
16. Mai Johannesburg
25. Mai Warschau
22. Juni San Francisco
28. Juni Hong Kong

Jugend gegen AIDS e.V. ist eine ehrenamtliche Initiative junger Menschen für die Gesellschaft von morgen. Sie leisten leidenschaftlich Aufklärungsarbeit auf Augenhöhe. In Schulworkshops für Gleichaltrige, auf Festivals und Events und mit großen Öffentlichkeitskampagnen setzen sie sich für eine vielfältige und aufgeklärte Gesellschaft ein, in der Sexualität niemals ein Grund für Ausgrenzung, Angst und Stigma ist.

Alle Informationen zur aktuellen Kampagne:
https://youth-against-aids.org

Jugend gegen AIDS bei „GoFundMe“: 
https://www.gofundme.com/youthagainstaids

Alle Motive finden Sie auch in unserem Medienpool.

Pressekontakt:
Maximilian Wolf
Pressesprecher
Jugend gegen AIDS e.V.
maximilian.wolf@jugend-gegen-aids.de
www.jugend-gegen-aids.de

Related