Berliner gegen AIDS: Niebüller Backstube unterstützt Jugend gegen AIDS  Published on:

21. November 2017

Nicht nur Pariser schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten, auch Berliner. Seit bereits drei Jahren unterstützt die Niebüller Backstube mit dem Verkauf von Berlinern, die das Jugend gegen AIDS- Design aufweisen, die Aufklärungsarbeit des Vereins. Anlässlich des Welt-AIDS-Tages soll nicht nur der Verein unterstützt werden, auch soll mit den besonders kreierten Berlinern Aufmerksamkeit geschaffen werden. Über zwei Wochen hinweg wird der Spenden-Berliner in den Filialen der Niebüller Backstube zu kaufen sein.

„Als Mutter ist es mir besonders wichtig, dass Kinder gut aufgeklärt werden. Wir unterstützen Jugend gegen AIDS, weil die engagierten Jugendlichen zeigen, wie Aufklärung in der heutigen Zeit am besten funktioniert“, sagt Niebüller-Geschäftsführerin Tanja Freudenberg-Hansen.

Mit jedem verkauften Berliner gehen 30 Cent als Spende an den Verein. Diese werden unter anderem für das Projekt Positive Schule eingesetzt, welches Schülern bundesweit eine sexuelle Aufklärung auf Augenhöhe ermöglicht. Dass die Unterstützung bereits mehrere Jahre anhält, ist auf das anfängliche Engagement und die enge Zusammenarbeit zurückzuführen.

„Die Jugendlichen im Verein setzen sich ehrenamtlich für eine aufgeklärte sowie selbstbewusste Jugend ein. Die Unterstützung und den Zuspruch, wie die der Niebüller Backstube, schätzen wir sehr“ erzählt Daniel Nagel, Vorsitzender von Jugend gegen AIDS e.V. Begonnen hatte die Zusammenarbeit durch die Initiative einiger Mitglieder des Vereins. Seither findet jährlich um den Welt-AIDS-Tag die Aktion statt.

Related