Jugend gegen AIDS besucht Landesschülerparlament in Schleswig-Holstein Published on:

2. Dezember 2016

Nur wenige Stunden nach dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember und der Night of Life by Levi’s und Jugend gegen AIDS e. V., zog es den Verein direkt weiter zum Landesschülerparlament der Gymnasien in Schleswig-Holstein in Quickborn.

Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium versammelten sich rund 80 Schülersprecher des gesamten Landes, um im Kontext der Aufklärung gemeinsam zu diskutieren und Antworten darauf zu finden, wie Aufklärung denn generell an Schulen gestaltet werden soll. Neben Themen wie der politischern Partizipation von Schülerinnen und Schülern, dem Umgang mit Beteubungsmitteln, durfte der Aspekt der Sexualaufklärung natürlich nicht fehlen.

In vorbereiteten Workshops externer Referenten wurde den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern somit auch das von Jugend gegen AIDS e. V. initiierte Projekt Positive Schule vorgestellt. Ziel des Workshops war es, die Interessierten mit den Inhalten des Projekts bekannt zu machen, aber auch gemeinsam darüber zu diskutieren, in welchem Rahmen Sexualerziehung in Schulen eigentlich stattfinden soll, um anschließend einen entsprechenden Antrag an das Plenum formulieren zu können.

Der Antrag zur sexuellen Aufklärung war einer der heiß diskutierten Anträge. Grund dafür waren allerdings nicht die verschiedene Ansichten, sondern der Umfang des Themas, welcher punktuell und alles umfassend formuliert werden musste. Im gemeinsamen Dialog mit dem Verein konnte jedoch ein einstimmiges Ergebnis erzielt werden, dass die Inhalte der sexuellen- Identität und Vielfalt, der sexuellen Gesundheit, aber auch der Empfängnisverhütung künftig auf den Fachanforderungen des Biologieunterrichts stehen sollen. Sofern die Schulen diesem Bildungsauftrag nicht nachkommen können, soll das Projekt Positive Schule die Sexualkunde ergänzen.

Related